Regionale Geschichte entdecken  
 

Der Bürger- und Geschichtsverein
Hahn und Friesenrath e.V.

Am 6.11.1983 fand im ehemaligen Cafestübchen Wirtz in Hahn die Gründungs­versamm­lung unseres Vereins als *Geschichtsverein Hahn und Friesenrath* statt. Auslöser hierfür war, dass Johannes Hardt beim Umbau des Pfarrhauses in Hahn ein aus dem Jahre 1754 stammendes Pastoralbuch vor bleibendem Verlust bewahrte. Seinem wachen Interesse für Historie entging die Bedeutung dieser Aufzeichnungen für die geschichtliche Ent­wicklung von Hahn und Friesenrath nicht. Bald fand sich eine kleine Gruppe Interessierter zusammen, die als Interessengemeinschaft „Hahner Geschichte“ im Mai 1983 die ersten „Blätter zur Geschichte Hahns“ herausgaben.

Gründungsmitglieder waren Manfred Weber, Paul Hansen, Walter Fuhs, Michael Bastian, Walter Leubner, Manfred Hansen, Hans Jansen*, Johannes Hardt*, Horst Roentgen*, Willi Baumann, Peter Wagemann*, Arnold de Hesselle* und Adi Wirtz. *verstorben

Der derzeitige Mitgliederstand beträgt 118.

Sinn und Zweck des Vereins war und ist es, Neugierde auf die Vergangenheit, soweit sie unsere nähere und weitere Heimat betrifft, zu wecken und zu befriedigen.

Dabei geht es um viele Themen: die Anfänge der Besiedlung während der Römerzeit und des Mittelalters, alte Wege, Höfe und Flurnamen, alteingesessene Familien, Handwerke wie die des Steinmetzen oder des Kalkofen-Arbeiters, Berufe, Mundart, kulturelle Ereignisse und traditionelle Feste, Schützenbruderschaften, Kriege und Notzeiten, Kirchenbau und vieles mehr.

Vieles wurde seit der Vereinsgründung intensiv erforscht und unter anderem in bisher 15 Publikationen „Blätter zur Geschichte Hahns und Friesenraths“ niedergeschrieben und veröffentlicht. Neben diesen Aktivitäten der Autoren finden regelmäßige Mitgliedertreffen, Exkursionen sowie interessante DIA-Vorträge zu geschichtlichen Themen statt. Im Archiv, das sich im Schützenhaus in Friesenrath befindet, sammelt und verwaltet der Verein Bücher, Karten, Zeitschriften und zahlreiche Archivalien über Hahn, Friesenrath und das Münsterländchen und macht dieses Material auf Anfrage jedem Bürger zugänglich.

Am 7.3.2020 beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig die Umbenennung und Neuausrichtung unseres Vereins in „Bürger- und Geschichtsverein Hahn und Friesenrath e.V.“ sowie die Annahme einer neuen veränderten Satzung.  

Die Neuausrichtung des Vereins bindet die Erforschung und Überlieferung der Geschichte der Dörfer Hahn und Friesenrath mit der Förderung des bürgerlichen En­gagements zugunsten gemeinnütziger Zwecke sowie den Erhalt und die Stärkung des Gemeinwesens sowie des Naturschutzes zusammen.

Wer mehr über die Geschichte unserer Heimat erfahren möchte oder aktiv an unserem Vereinsleben und der Stärkung des Gemeinwesens unserer Dörfer und deren Umfeld teilhaben möchte, ist als Gast oder Mitglied jederzeit herzlich willkommen. 

Der Wohnsitz spielt dabei keine entscheidende Rolle.